Dresden Impressionen

Zwischen Tradition und Moderne

Als "Elbflorenz" einst europaweit gerühmt, macht Dresden diesem Namen heute wieder Ehre. Am Ende des Zweiten Weltkrieges weitgehend zerstört, erstrahlt die ehemalige Residenzstadt mit ihren einzigartigen historischen Bauten, wie Zwinger, Semperoper, Sempergalerie, Stadtschloss, Katholische Hofkirche und Frauenkirche, mehr und mehr in neuem Glanz. Die Stadt der Kunst und Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft, Standort von High-Tech- und Automobilindustrie sowie von hochrangigen Universitäts- und Forschungseinrichtungen, hat sich nach der Wiedervereinigung Deutschlands hervorragend entwickelt und dafür neue internationale Anerkennung gewonnen. Heute steht Dresden, die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen, im besten Sinne für die Verbindung von Tradition und Moderne. Das spannungsvolle Nebeneinander von historischer Bausubstanz und vielfältiger zeitgenössischer Architektur legt dafür beredtes Zeugnis ab.

Von der Schlossterrasse blickend liegt Ihnen wohl eine der schönsten Städte Deutschlands zu Füssen. Elbflorenz hat nicht nur einst zahlreiche Berühmtheiten wie Richard Wagner und Heinrich von Kleist  in seinen Bann gezogen, sondern fasziniert auch heute Menschen aus der ganzen Welt.

Wenn Sie Ihren Blick nach links schweifen lassen, können Sie bei schönem Wetter in der Ferne die bizarren und anmutigen Felsen des sächsischen Elbsandsteingebirges erkennen. Eine einzigartige Felslandschaft zu beiden Ufern der Elbe. Flussabwärts unmittelbar in der Nähe des Schlosses können Sie das Blaue Wunder entdecken. Die 1893 fertiggestellte Stahlfachwerkbrücke verbindet Villenviertel zu beiden Seiten der Elbe miteinander.

Direkt vor sich können Sie den 100 m hohen Rathausturm erblicken. Sie erkennen ihn an dem knapp 5 m großen vergoldeten Rathausmann, der schützend seinen Arm über die Stadt hält. Etwas rechts davon zieht schon die Kuppel der Frauenkirche alle Blicke auf sich. Seit dem 2005 abgeschlossenen Wiederaufbau gehört die Frauenkirche im Herzen Dresdens zu den wichtigsten Wahrzeichen der Stadt.  Rings um die Frauenkirche befindet sich die historische Altstadt, welche Dresden so unvergleichlich macht.

Hinter der Kuppel sehen Sie die Türme des Dresdener Schlosses. In diesem  können die alten Schätze der sächsischen Könige bewundert werden.

Abgerundet wird dieser Panoramablick über die Stadt mit den idyllischen Elbauen und den romantisch anmutenden Weinbergen auf dieser Seite der Elbe.

Lage

nördliche Breite:  51 Grad 02´ 55" 
östliche Länge:  13 Grad 44´ 29" 
Seehöhe: (Elbpegel)  105,7 m über NN 
Altmarkt:  113 m über NN 
höchster Punkt: (Triebenberg)  383 m über NN 
tiefster Punkt: (Cossebaude)  101 m über NN 
Länge der Stadtgrenze:  134 km 
Länge der Elbe innerhalb der Stadtgrenze:  30 km 
Brücken innerhalb der Stadtgrenze:  9 
Fläche: Im Flächenvergleich bundesdeutscher Großstädte steht Dresden mit 328 km² an 4. Stelle.
Gesamtfläche:  328,31 km²
Einwohner: 525.929 (Stand: 30.06.2013)