Kunst und Ausstellungen im Schloss

Unser Angebot für wechselnde Ausstellungen von Werken der Bildenden Kunst, von Malerei bis Skulptur.

Kunst im Schloss

bild ulla walte 500pxr

RADIUS JETZT_ZEIT

Malerei von Ulla Walter

Das Lingnerschloss Dresden zeigt bis zum Jahresende Bilder von Ulla Walter. Am 02.10. findet um 16.00 Uhr die offizielle Eröffnung statt. Die Malerin spricht über ihre aktuelle Sicht auf das Hier und Jetzt mit Blick auf die Kunst, aus der Perspektive ihrer eigenen Autonomie.

Das historische Ambiente stellt einen Parallelrahmen dar, da Ulla Walter ihr Schaffen aus gesellschaftlichen und technologischen Neuerungen und Umwälzungen in bewusst künstlerische Brüche leitet. Die Verwendung von Beton neben der klassischen Ölfarbe, ist das Hauptmerkmal ihrer aktuellen Arbeiten, die sich sperrig und zugleich schmiegsam in den großartigen Bau des Schlosses einfügen. Raue, mattfarbene Strukturen, lassen den Ölpigmenten Leuchtkraft und Wirkungsraum.

In Meiningen geboren, führte sie ihr Weg auch über einen bedeutenden Abschnitt in Dresden. Die Faszination als Nachtwächterin im Dresdner Zwinger, tauschte Ulla Walter gegen eine eher strapaziöse, irritierende Studienzeit an der Hochschule für Bildende Künste. Sie wechselte zur Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und lebt und arbeitet seit ihrem Meisterschülerstudium im Brandenburgischen Schöneiche, am Stadtrand von Berlin.
Ihre Autobiographie öffnet dem Publikum facettenreichen Stoff, sogar direkt in die gemalten Bildwelten hinein.
Die Lesung findet am 10.12.21 in der Ausstellung im Lingnerschloss statt, Beginn 19.30 Uhr

September bis Dezember 2021

Im Rahmen der Öffnungszeiten

zurück

 
 

Gemäldesammlung Wofgang Donath

Die im Zeitraum 26.11.18 bis 28.04.19 im Stadtmuseum Bautzen gezeigte Gemäldesammlung „Sachsen, wie es Maler sahen“ aus dem Privatbesitz des Dresdner Sammlers Wolfgang Donath ist jetzt schrittweise auch im Lingnerschloss zu sehen. Erste historische Stadtansichten der Sächsischen Landeshauptstadt aus dieser Sammlung – Entstehungszeit: Ende 19. bis Anfang 20. Jahrhundert – schmücken seit voriger Woche die Wände des Sternensaals im Obergeschoss, ergänzt durch drei Stadtansichten aus dem tausendjährigen Meißen. Bis Jahresende werden weitere Gemälde folgen, die in den benachbarten Salonräumen ihre würdige Heimstatt finden sollen.

Mit Leidenschaft und Ausdauer und unter zahlreichen persönlichen Entbehrungen hat Wolfgang Donath seit Mitte der 1970er Jahre bis heute mehr als 500 Gemälde zum Thema „Sächsische Kulturlandschaften“ zusammengetragen.
Ein kleiner Teil der Sammlung ist ab sofort im Rahmen der öffentlichen Schlossführungen im Lingnerschloss zu besichtigen und wird mit Sicherheit dem Förderverein Lingnerschloss e. V. und seinem zentralen Anliegen, „Ein Schloss für alle“ zu sein, neue Sympathien gewinnen. 

Telefon 0351 6465-382 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lingnerschloss Dresden | Bautzner Straße 132 | www.lingnerschloss.de