Lingner-Podium

eine Veranstaltungsreihe, die in Anknüpfung an die Tradition des Hauses und mit Blick auf aktuelle Debatten den Dialog zwischen Kultur und Kunst, Wirtschaft und Wissenschaft befördert.

Ansprechpartner: Dieter Bärwolff  | 0351 81061-700 | Mail

20 Juni
19:00 Uhr


Lingnerpodium – Reihe Industriegeschichte „Die Fotoindustrie in Dresden“
        
Ein gutes Jahrhundert lang war Dresden das Zentrum der Fotoindustrie.
An 150 Standorten wurden Kameras, Zubehör und fotochemische Erzeugnisse produziert.
Der VEB Pentacon wurde zum wichtigsten Kamerahersteller.
Zu groß war nach politischer Wende die internationale Konkurrenz, der Umstieg auf die digitale Technik schlicht unmöglich.
Aber es ist in der Stadt auch Neues entstanden.
Die 1991 gegründete Dresdner Firma InfraTec GmbH fertigt beispielsweise Wärmebildkameras.
An der Technischen Universität wird intensiv zur Optoelektronik geforscht.
Was verbirgt sich dahinter? Wo liegen die Anwendungen?
Als Gesprächs-und Diskussionspartner hat der Förderverein Lingnerschlosse eingeladen:


Podium: Roland Schwarz, Technische Sammlungen, Dresden
Dr. Hartmut Fröb, Institut für angewandte Physik, Dresden
Dipl.-Kfm Jens Vogt InfraTec GmbH, Dresden
Moderation: Bettina Klemm Jornalistin
 
Eintritt: 10,- € / ermäßigt 8,- €